Seiten

Mittwoch, 22. Februar 2017

Hilde & Mutterpasshüllen

Da mein Zuschneidetisch mit Stoffbergen überfüllt ist und ich meine gesammelten Werke nicht ausbreiten kann, kommen jetzt alle so nach und nach mal einzeln, denn das Körbchen quillt über :)

4 neue Eierwärmer "Hilde" sind entstanden:




und zwei neue Mutterpasshüllen:









Sonntag, 12. Februar 2017

Neue Applis

Ein paar neue Applikationen sind entstanden. Zugegeben, ich war schon mal fleißiger. Ein paar Applikationen hin und wieder bekomme ich hin, aber ansonsten bin ich im Moment sehr nähfaul. Das Thema Bienen beschäftigt mich sehr. Nach einem Jahr Planung und Geld sparen soll es in diesem Jahr endlich losgehen. Keine Lust zum Nähen, außerdem ist es gerade fürchterlich kalt hier, da habe ich sowieso viel mehr Lust auf Filme schauen unter meiner kuscheligen Wolldecke :)



Montag, 30. Januar 2017

Leyla

Ein neues Design für eine Applikation ist entstanden. Darf ich vorstellen: Eulchen Leyla:








Montag, 23. Januar 2017

Tasche Marie mit Reißverschlüssen

Auf Wunsch einer Kundin habe ich noch eine Marie genäht (aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht"), allerdings mit einem Reißverschluss für das große Fach und einem für die kleine aufgesetzte Tasche.

Nach einiger Grübelei habe ich das auch tatsächlich hinbekommen, aber der Reißverschluss bei der aufgesetzten Tasche hat mir ziemliches Kopfzerbrechen bereitet, weil ich die Tasche eben weiterhin aufgesetzt haben wollte. Ich bin stolz auf mein Ergebnis und finde besonders den Reißverscchluss bei der Haupttasche seeeeehr toll. In Zukunft werden die Maries nur noch mit dieser einen Änderung genäht, denn Taschen ohne Reißverschlüsse sind ja ohnehin sehr unbeliebt.







Sonntag, 1. Januar 2017

Dezemberwerke

... oder zumindest ein Teil davon. Auf dem Weihnachtsmarkt habe ich fleißig Kinderhandschuhe gestrickt und verkauft, seitdem ist das mit dem Stricken schwierig, weil meine Hände nicht so wollen. Deshalb ist so einiges an der Sticki entstanden. Es fehlt noch ein ganzer Haufen Socken, die noch auf das seeeeehr ungeliebte Fäden-Vernähen warten. Immerhin sind zwei Paar fertig geworden - Mein Vorrat ist auf dem Weihnachtsmarkt ordentlich geschrumpft, bis zum nächsten Markt muss noch Nachschub her...


Samstag, 31. Dezember 2016

Gute Vorsätze und deren Einhaltung

Mit den guten Vorsätzen ist das ja bekanntlich so eine Sache. Man nimmt sich was vor, nimmt sich sogar vor, es diesmal WIRKLICH durchzuziehen, aber nach ein paar Wochen gewinnt dann doch der innere Schweinehund. So ein Mist.

Was Sport betrifft, wird man dabei sogar jedes Frühjahr wieder von den Discountern tatkräftig unterstützt - Sportgeräte wohin man sieht, pünktlich im Januar. So macht der Clevere dann wenigstens Geld mit den guten Vorsätzen der Anderen.
Die Sache mit dem Sport nehme ich mir gar nicht erst vor, Yoga muss reichen, wild durch die Gegend joggen kann ja jeder! Im Lauf der Jahre wird frau schließlich auch schlauer und weiß genau, dass man sich besser erst gar nichts vornimmt. So kann man dann zumindest nicht scheintern. Ist auch clever.

Aber weil doch das neue Jahr so dazu anregt, mal ein geplantes Vorhaben umzusetzen, mache ich für das kommende Jahr doch Pläne, um wenigstens einen guten Vorsatz mal in die Tat umzusetzen und auch das Jahr über durchzuhalten. Und für meinen guten Vorsatz brauche ich nur einen Fotoapparat. Der vom Handy reicht völlig... und das Zubehör zur Unterstützung:


Ein Körbchen. Ein kleines Körbchen. Geradezu winzig. Geht kaum was rein. Lächerlich. Reicht eh nicht, deshalb:



Schon besser.

Der Plan: stricken, nähen, basteln, ab ins Körbchen. Körbchen voll? Fotosession!!!!!
Denn: im Laufe eines Jahres entstehen bei mir soooooo viele schöne Werke durch stricken und nähen und rumbasteln, und ich verliere regelmäßig den Überblick, was ich das ganze Jahr über eigentlich so alles gemacht habe. Normalerweise wandert das meiste unfotografiert in die Verkaufskisten, weil ich viel zu faul bin, um von jedem einzelnen Teil ein Foto zu machen. Manches landet bei Dawanda, dafür brauche ich dann natürlich ein Foto. Und ich muss es vermessen, beschreiben, einstellen. Viel Arbeit, wenn es sich nur um Unikate handelt und man die meisten Sachen kein zweites Mal genauso anfertigt. Deshalb sind in meinem Dawanda-Shop nicht mal 100 eingestelle Artikel, während meine Hütte auf dem Weihnachtsmarkt förmlich überquillt, ich jedes Jahr draußen noch mit Obstkisten Regale anbaue und verzweifelt (jedes Jahr wieder!) beim Aufbau vor diesen Bergen mit Selbstgemachtem stehe und keine Ahnung habe, wie zum Henker ich das alles auf drei Metern Hütte unterbringen soll. Und jedes Jahr wieder landet einiges unter der Theke und wird gar nicht erst ausgepackt. Zu schade! 

Also, mein Vorsatz für 2017: alle meine gefertigten Werke fotografieren! Wenn schon nicht einzeln, dann zumindest das volle Körbchen. 

Na mal gucken, wie lange ich DAS durchhalte 😄


Dienstag, 26. Mai 2015

Clean & Simple Tic Tac Toe

Die neue Challenge bei CAS on Sunday gibt mal einen Grund, eine für mich sehr ungewohnte Farbkombi auszuprobieren.



Ausgesucht habe ich mir "Birthday", "Black & White and one colour" und "Embossing". Entstanden ist eine sehr schöne, schlichte Karte. Ich nehme eigentlich nie schwarzen Karton für meine Karten, das sieht immer so nach Trauer aus. Aber diese find ich ziemlich gut, die Farbkombi werde ich sicherlich noch einmal verwenden :)

Challenge: CAS on Sunday - Challenge #59 Tic Tac Toe